http://www.willemhartman.nl http://www.hadesign.nl http://www.backtomusicevents.nl http://www.houseofwax.nl http://www.houseofwax.nl https://www.cowinter.com experiMINT e.V. - Service » News

News

Das Rollende Forscherhaus zu Gast am FB Sozialwesen der FH Bielefeld

Zwei Wochen lang war das Rollende Forscherhaus, eine mobile Experimentierwerkstatt zum Thema „Lehm“ auf Einladung von Prof. Dr. Elke Schubert zu Gast am FB Sozialwesen. Frau Dr. Uta Stücke, Grundschullehrerin an der freien Grundschule „das Forscherhaus“ in Herford vermittelte in Seminaren des Studiengangs Pädagogik der Kindheit einen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Werkstattprojektes, das von ihr gemeinsam mit ihren Grundschulkindern entwickelt und erprobt wurde und inzwischen regelmäßig an Kindertagesstätten aus Herford, Bielefeld und Umgebung verliehen wird.

+ mehr Info

Eröffnung des teutolab-biotechnologie

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat heute das erste zdi-Schülerlabor an der Universität Bielefeld eröffnet. „Unser Ziel ist es, das Schülerinnen und Schüler von den besten Forscherinnen und Forschern in Nordrhein-Westfalen mit ihrer Begeisterung für Wissenschaft und Forschung angesteckt werden und sich unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und ihren finanziellen Möglichkeiten für ein Studium entscheiden. Wie dies gelingen kann, zeigt dieses erstklassige Beispiel der Universität Bielefeld“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Prof. Dr. Rolf König, Prorektor der Universität Bielefeld, führte aus: „Vor zehn Jahren startete die Universität Bielefeld mit dem teutolab Chemie eine Erfolgsgeschichte – mittlerweile gibt es teutolabs in den Fächern Chemie, Physik, Mathematik, Robotik und Biotechnologie an denen bis heute mehr als 30.000 Schülerinnen und Schüler experimentiert haben.“

 

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II und von Berufskollegs aus Bielefeld und Umgebung können hier selbständig experimentieren und dabei ihr Talent für Naturwissenschaften und Technik entdecken und weiterentwickeln. Der fachliche Schwerpunkt des Schülerlabors am Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld ist die Biotechnologie. Studierende und Lehrende der Universität stehen den jungen Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforschern fachlich mit Rat und Tat zur Seite, wenn diese im Schülerlabor experimentieren und Uni-Luft schnuppern. So untersuchen Schülerinnen und Schüler beispielsweise, wie man Viren mittels spezieller DNA-Untersuchungen auf die Spur kommen und sie behandeln kann.

 

Das zdi-Schülerlabor an der Uni Bielefeld ist Teil der Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation (zdi)“des Wissenschaftsministeriums. Derzeit werden landesweit 22 Schülerlabore gefördert, die in einem landesweiten zdi-Wettbewerb von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet wurden.

Film zur Eröffnung des Schülerinnen und Schülerlabors

+ mehr Info

Workshop-Angebote für Jugendliche

Das zdi-Zentrum experiMINT Bielefeld bietet in den kommenden Monaten wieder spannende Angebote für interessierte Jugendliche an! Es stehen für je zwei Termine noch Plätze für den Workshop Mindstorms® meets Mechatronik im Mai und den Ingenieursworkshop im Juli zur Verfügung.

+ mehr Info

Eröffnung des Schülerinnen- und Schülerlabors experiMINT an der FH Bielefeld

Experimentieren - Anfassen - Fragen stellen: Von diesem Motto konnten sich Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Hochschule und Schule bei der Eröffnungsveranstaltung des zdi-Schülerinnen- und Schülerlabors experiMINT der Fachhochschule (FH) Bielefeld überzeugen. Sie experimentierten mit LEGOMindstorms® und probierten Versuche zu regenerativen Energien und zur Welt der Kunststoffe aus. Auch die Ausstellung „Leonardo da Vinci“ war gut besucht.

Künftig sollen Schülerinnen und Schüler in dem Labor die eigenen Experimentierfähigkeiten ausprobieren. Mit Spaß lernen sie auf diese Weise die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) kennen und erweitern den eigenen Horizont. „Es geht nicht ums bloße Vermitteln von Lerninhalten, sondern wir wollen mit dem Schülerlabor neugierig machen auf die MINT-Welt und Kreativität fördern“, erklärt Professor Joachim Waßmuth, Leiter des zdi-Schülerinnen- und Schülerlabors experiMINT. Dabei wird die Vielfalt der Ingenieurwissenschaften und Mathematik in den Versuchen widergespiegelt und somit in das Blickfeld der Jugendlichen gerückt - nicht zuletzt auch in Hinblick auf deren spätere Berufswahl.

+ mehr Info

Girls' und Boys'Day am 14. April 2011

Parallel zum Girls'Day, den es bereits seit zehn Jahren gibt, wird erstmals in 2011 auch der Boys'Day bundesweit stattfinden. Beide Initiativen haben ein Ziel: Mädchen wie Jungen darin zu unterstützen, ihre Talente voll auszuschöpfen und bei der Berufs- und Lebensplanung ein breites Spektrum von Möglichkeiten in den Blick zu nehmen. Am ersten bundesweiten Boys'Day - Jungen-Zukunftstag lernen Jungen in Schnupperpraktika Dienstleistungsberufe z. B. in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege kennen, besuchen Vorlesungen an Hochschulen in Studienfächern, die bisher einen geringen Männeranteil aufweisen und können an Workshopangeboten, zum Beispiel zu sozialen Kompetenzen und zur Lebensplanung teilnehmen. Das zdi-Zentrum experiMINT in Bielefeld ruft zur Beteiligung an dieser Initiative auf.

+ mehr Info

Die Klimawoche Bielefeld erhält Auszeichnung der Deutschen UNESCO Kommission

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat die Klimawoche Bielefeld als Projekt der UNDekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten Aktionen, die die Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln. Die Auszeichnungen werden am 23. Februar 2011 bei der Bildungsmesse didacta in Stuttgart übergeben.

„Die Klimawoche Bielefeld zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Angebot, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln“, so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UNDekade in Deutschland und Mitglied der Jury. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat in Deutschland bereits über 1.000 Projekte ausgezeichnet: In Schülerfirmen lernen Kinder, ökonomisch sinnvoll wie umweltverträglich und sozial gerecht zu handeln; Kindergärten und Schulen richten ihr Konzept an den Prinzipien der Bildung für nachhaltige Entwicklung aus, bauen Solaranlagen oder engagieren sich für fairen Handel; außerschulische Träger organisieren Bildungsangebote rund um nachhaltige Entwicklung.

+ mehr Info

zdi-Zentrum experiMint Bielefeld intensiviert die Kooperation mit der Martin-Niemöller-Gesamtschule

„Jedem Kind und Jugendlichen Technikerlebnisse ermöglichen, insbesondere Mädchen, entlang der ganzen Bildungskette“ – so lautet die Vision des zdi-Zentrums experiMINT Bielefeld, das vor anderthalb Jahren gegründet worden ist. Viele Experimentierkurse an Schulen, Hochschulen und Unternehmen finden bereits statt, zum Sommer 2011 wird ein spannendes neues Projekt gestartet.

Die Martin-Niemöller-Gesamtschule, Gründungsmitglied des Vereins experiMINT, bietet zum neuen Schuljahr eine Themenklasse mit ganz neuem Schwerpunkt an:

„Tanzen mit Roberta – experiMINT“

heißt die Klasse, die zum neuen Schuljahr Schülerinnen und Schülern besondere Angebote machen wird, Technik forschend zu erleben und zu erlernen. Das Ziel ist, Schüler und insbesondere Schülerinnen in den MINT Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) anzusprechen und zu stärken. Schülerinnen und Schüler werden an einer wöchentlichen Arbeitsgemeinschaft teilnehmen, in der das Projekt „Tanzen mit Roberta“ im Mittelpunkt stehen wird. Das Projekt soll bei Schülerinnen und Schülern Begeisterung für technische Berufsfelder wecken. Neben dem regulären Schulunterricht können Schülerinnen und Schüler an Experimentierkursen im neuen Schülerlabor an der Fachhochschule Bielefeld teilnehmen, das Ende März eröffnet wird. An der Konzeption beteiligt sind auch Mitarbeitende der Fachhochschule Bielefeld und dem zdi-Zenrum experiMINT Bielefeld.

+ mehr Info

Eröffnung des zdi-RobertaZentrums am zdi-Zentrum experiMINT Bielefeld

An der Fachhochschule Bielefeld gibt es das landesweit 17. zdi-RobertaZentrum. Es ist Teil des etablierten Bielefelder zdi-Zentrums „experiMINT“. In enger Zusammenarbeit mit den Ingenieurwissenschaftlern und Mathematikern der Hochschulen haben zukünftig insbesondere Mädchen Gelegenheit, Robotertechnologie und Informatik praxisnah kennenzulernen.

„Lernen mit Robotern“ ist auch das Motto der vom Fraunhofer Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS entwickelten Roboterkurse speziell für Mädchen, die grundsätzlich auch interessierten Jungen offen stehen. Die ersten 25 Lehrerinnen und Lehrer aus der Region wurden bereits in den vergangen beiden Monaten als Kursleiter geschult. Zum Start des zdi-Roberta-Zentrums haben zudem Siemens Bielefeld, der Arbeitgeberverband Gesamtmetall und die LPE Technische Medien GmbH, Kooperationspartnerin des Fraunhofer IAIS und Mitentwicklerin der Unterrichtsmaterialien, drei Roberta-Technikbox gestiftet.

+ mehr Info

Mitgliederversammlung 2010

Eine positive Bilanz zogen die Anwesenden bei der Mitgliederversammlung des Vereins experiMINT in der Firma Krause-Biagosch. Ein Jahr nach Gründung konnten über 2.100 Schülerinnen und Schüler die Angebote des zdi-Zentrums experiMINT Bielefeld nutzen, dessen Träger der Verein ist.

Aber nicht nur Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II, sondern auch Lehrerinnen und Lehrern sowie den ganz kleinen, sprich KiTa- und Grundschulkindern wurde im vergangenen Jahr die faszinierende Welt der MINT-Fächer näher gebracht.

Die inzwischen 35 Mitglieder blicken optimistisch in die Zukunft und freuen sich auf weitere spannende Veranstaltungen im zdi-Zentrum experiMINT Bielefeld.

+ mehr Info

1 2 3 4 5 6 7 8 9