http://www.willemhartman.nl http://www.hadesign.nl http://www.backtomusicevents.nl http://www.houseofwax.nl http://www.houseofwax.nl https://www.cowinter.com experiMINT e.V. - Service » News

News

Mitmachen, experimentieren und anfassen während der Hansetage!

Während der Hansetage in Herford war experimentieren angesagt. Das zdi-Zentrum experiMINT Herford ludt zum Mitmachen und ausprobieren in die Herforder Innenstadt ein. 

Unter dem Motto „experimentieren, anfassen, Fragen stellen“ erhielten die Jugendlichen an den Hansetagen die Möglichkeit, sich bei kleinen Experimenten am laufenden Band auszuprobieren. Dort konnten sie an den Workshops „So bunt wie ein Kaleidoskop – die Welt der Technik!“, „Nur Fliegen ist schöner!“ teilnehmen, als auch den Beruf des Mechatronikers für Kälte- und Klimatechnik mit einer praktischen Übung kennenlernen. Die Firma Feicht-Kälte-Klima, Mitglied bei experiMINT, beantwortete den Jugendlichen an diesem Tag alle Fragen rund um das Kälte-Klima-Thema  und dem Berufsbild.

+ mehr Info

Wir trauern um unser Gründungsmitglied Prof. Dr.- Ing. Joachim Bahndorf...

Unterricht „praxisnah“

Wir freuen uns sehr über diese Mail samt Anhang, die uns Ende letzte Woche erreicht hat. Die Ernst-Barlach-Realschule in Herford hatte mit mehreren Schülerinnen und Schülern am Berufetag auf der FMB teilgenommen. Eine dieser Schülerinnen fertigte einen tollen Erlebnisbericht über diesen Tag an, der wir gerne hier teilen möchten. Vielen Dank.

"In der ersten Stunde, am Freitag den 9.11.2012, hatten wir noch  Unterricht und dann anschließend um 9.00 Uhr ging es los mit unserem Technik-Kurs der 9.Klassen. Bis nachmittags um 14.15 Uhr waren wir unterwegs.
Um 10.00 Uhr wurden wir herzlich von einem Team von experiMINT begrüßt. Uns wurden die wesentlichen Dinge der Messe erklärt.
Für uns war es etwas ganz Besonderes, da nur 76 Schüler zugelassen waren, unter anderem unser Technikkurs.
Danach bekamen wir einen Laufzettel für einen Rundgang, auf dem diejenigen Stände vermerkt waren, die wir eigenverantwortlich besuchen konnten. Meine Gruppenleiterin war Britta Ehrhardt und meine Gruppen-mitglieder Alexandra, Nuran, Pia und Daniel. Insgesamt waren es 6 Stände zu besichtigen, die alle für uns als Schüler etwas vorbereitet hatten."

+ mehr Info

„experiMINT für Kids“: Naturwissenschaften in Kindergarten und Schule

„experiMINT für Kids“ –(Technik und Naturwissenschaften im Kindergarten, im Grundschulbereich und im Übergang zur Sek I) heißt ein neues Angebot des Vereins experiMINT, das im laufenden Schuljahr durch die großzügige Unterstützung der Stiftung Bildung zur Förderung Hochbegabter umgesetzt werden kann.

Das Angebot startete am Donnerstag den 15.11.2012 im Rahmen einer Kick-Off Veranstaltung. experiMINT für Kids beinhaltet Workshops für Kinder im Alter von 5 - 12 Jahren sowie Fort- und Weiterbildungen für Lehrkräfte und Erzieher/Erzieherinnen. „Kinder besitzen einen natürlichen Forscherdrang und interessieren sich für Phänomene aus Natur und Technik.“ so Imke Rademacher, Geschäftsführerin von experiMINT, „die Angebote von experiMINT fördern diese Neugierde und wecken die Begeisterung für Technik und Naturwissenschaft.“

+ mehr Info

Herbstferien-Workshops im zdi-Schülerinnen und Schülerlabor experiMINT

Auch in den Herbstferien konnten Kinder und Jugendliche wieder die spannende Welt der MINT-Fächer kennenlernen. Gleich drei Kurse fanden bisher im zdi-Schülerinnen- und Schülerlabor experiMINT in Kooperation mit dem Verein experiMINT am Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik statt. 

Gestartet ist der Montag mit dem Thema Erneuerbare Energien. Mit kleinen Experimenten konnten 12 Kinder die Kraft der Sonne testen oder bei einer Dämm-Olympiade miteinander wetteifern. 

Weiter ging es am Dienstag mit Chemie! 

Es wurde den Fragen nachgegangen, was da so jeden Tag in Gesicht und Haare geschmiert wird? Was ist da überhaupt drin? In dem Workshop „Die Welt der Kosmetik“ konnten Teilnehmer ihre eigenen Seifen und Cremes herstellen. Bunte, duftende Kreationen nahmen sie am späten Nachmittag mit nach Hause. 

In dem Kurs „Bumerang“ wurden am Mittwoch die australischen Flugobjekte besprochen und natürlich auch ausprobiert. Das Werfen eines Bumerangs ist im Wesentlichen von Konzentration und Gefühl abhängig und nicht von Kraft und Kampfgeist. Es liegt nicht allein an der Länge des Bumerangs, an der Wurftechnik, an den lokalen Windverhältnissen, an den Feinheiten im Bau des Bumerangs, an den Verbiegungen der Flügel oder der vorherrschenden Windgeschwindigkeit, sondern an allen Komponenten zusammen. 

Ein weiterer Workshop steht noch auf dem Programm: „Elektronikzauber – Wie ein Roboter entsteht 

An drei Tagen dürfen die Gewinner des diesjährigen „MINT-Asse“-Wettbewerbs den ASURO (Another Small and Unique Robot from Oberpfaffenhofen) zusammenbauen und programmieren. Verdient haben sie sich den Preis durch ihre hervorragenden schulischen Leistungen in den so genannten MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und ihr ehrenamtliches Engagement.

+ mehr Info

Klimawoche Bielefeld 2012

Seit Samstag läuft in Bielefeld die diesjährige Klimawoche. Am Montag begannen die experiMINT-Beteiligungen an diesem tollen Ereigniss. Gestern ging es für den Differenzierungskurses Physik der Friedrich von Bodelschwinghschule zum Gildemeister energy solutions Park.

Eine weitere Gruppe stieg der Schüco Arena aufs Dach und besichtigte dort die Photovoltaikanlage der Stadtwerke Bielefeld.

Mit 850 Quadratmetern Modulfläche werden jährlich 85.000 Kilowattstunden Strom direkt aus Sonnenenergie erzeugt, ungefähr der Jahresverbrauch von 25 Vier-Personen-Haushalten. 

+ mehr Info

Workshopbericht Leonardo Da Vinci

Im Juni nahm der Technikkurs der Ernst-Barlach-Realschule am Schülerlabor-Workshop Leonardo da Vinci teil. Wir haben uns sehr gefreut, als wir diesen schönen Workshopbericht von ihnen bekommen haben, den wir gerne teilen:

"Am Freitag, den 15.06.2012 nahm der Technik‑Diff Kurs 8 der Ernst-Barlach- Realschule an der der Fachhochschule Bielefeld am Workshop Leonardo Da Vinci  teil.

Zu Beginn hielten Frau Stark und Fachhochstudenten einen Vortrag über das Leben von Leonardo da Vinci:

Leonardo da Vinci, der gebürtig eigentlich Leonardo di ser Piero heißt, lebte vom 15. April 1452 bis zum 2. Mai 1519.Während seines Lebens beschäftigte er sich mit der Malerei (Mona Lisa), Bildhauerei, Architektur und Anatomie. Darüber hinaus interessierte er sich für die Mechanik, für das Ingenieur­wesen und für die philosophische Natur.

In der folgenden Partnerarbeit konnte jeweilsein Modell, das Leonardo da Vinci zu Lebzeiten skizzierte und teilweise herstellte, selbständig gebaut werden. Mit einem Bausatz und einer Arbeitsmappe als Konstruktionshilfe bauten meine Partnerin und ich einen Kran mit einer Sperrklinke.

Bei der Sperrklinke greift ein Hebel in einem solchen Winkel in ein Zahnrad dass dieses am Weiterdrehen gehindert wird.

Es wurden auch (v.l.n.r.) der Trommelwagen, die mechanischen Flügel, der Streitwagen, die bewegliche Brücke das Katapult und der Feilenhammer gebaut.

Mit den Infomappen bereiteten wir einen kleinen Vortrag zu unseren Modellen vor, um damit unsere Mitschüler über das Besondere an dem Modell und dessen Anwendung zu erklären.

Leonardo Da Vinci machte sich über viele Sachen Gedanken und da es zur damaligen Zeit keine elektrischen Geräte gab, skizzierte und konstruierte da Vinci mechanische Maschinen. Manche davon wurden uns auf einem Rundgang durch die Ausstellungsräume der FH gezeigt: viele der Konstruktionen waren bewegliche Modelle, die von den FH‑Studenten selbst nachgebaut wurden und zum Teil weltweit ausgestellt werden.

Der Bau einer nur aus losen Leisten systematisch zusammengesetzten selbstragenden  Brücke, ein Quizz mit Leonardo da Vinci Modellen von REVELL  als Preise beschlossen einen interessanten, spannenden und informativen Tag bei experiMINT."

Hier gibts das ganze nochmal mit Bildern.

+ mehr Info

Das sieht man sonst nur im Krimi

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler waren am Freitag den 22. Juni in den Räumen des Berufskollegs Senne auf Spurensuche gegangen. „Mit Naturwissenschaften auf Verbrecherjagd“ hieß das Motto des Mitmach-Tags, der vom Fachbereich Chemie des Berufskollegs Senne in Kooperation mit experiMINT e.V. organisiert wurde.

+ mehr Info

Technik erlebbar machen: experiMINT e.V. wird Partner von „Komm, mach MINT.“

experiMINT e.V. steht für spannende und lebensnahe Experimente mit denen Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften begeistern werden. Jetzt ist der Verein dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ beigetreten und wird damit Teil des bundesweiten Netzwerks aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien.

experiMINT e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Institutionen aus dem Raum Bielefeld, die es sich zum Ziel gesetzt haben, den Fachkräftebedarf in den MINT-Berufsfeldern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu sichern. Der Verein ist Träger der zdi-Zentren Bielefeld und Herford. „Es geht uns vor allem darum, Technik und Naturwissenschaften für Kinder und Jugendliche erfahrbar zu machen und insbesondere Mädchen Technikerlebnisse zu ermöglichen. Sie sollen sich in praktischen Aufgaben selber ausprobieren können. Erst dann haben sie eine konkrete Vorstellung von diesen Berufssparten und können besser einschätzen, ob ihnen ein solcher Beruf Spaß machen könnte,“ beschreibt die Geschäftsführerin Imke Rademacher den Kerngedanken von experiMINT. Dementsprechend bietet der Verein praxisnahe Workshops, Laborkurse und Ferienprojekte wie beispielsweise „Erneuerbare Energien“ oder „Elektronikzauber“ gemeinsam mit dem zdi-Schülerinnen und Schülerlabor experiMINT an der Fachhochschule Bielefeld an. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihre Ideen und Fähigkeiten einbringen und anschließend gemeinsam im Team die Aufgabe lösen. Spaß und ein bisschen Knobelei gehören natürlich auch dazu und machen den Jugendlichen deutlich, dass MINT-Berufe eine spannende und kreative Alternative bei der Berufswahl sind.

+ mehr Info

„Der Unterricht wird zum Lokaltermin“

Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen für die Welt der Technik und Naturwissenschaften interessieren – Das will der Verein experiMINT. Am 27. April hieß das für 28 Jugendliche aus Herford „Die ganze Welt der Technik an einem Ort“ aufzusuchen: Die Hannover Messe! statt Vesuv, die Pyramiden, den Nordpol und auch nicht Petrus  – wie in Kästners „Das fliegende Klassenzimmer“.

+ mehr Info

1 2 3 4 5 6 7 8 9