http://www.willemhartman.nl http://www.hadesign.nl http://www.backtomusicevents.nl http://www.houseofwax.nl http://www.houseofwax.nl https://www.cowinter.com experiMINT e.V. - Angebot » Biologie hautnah

Workshops Biologie hautnah

Die zdi-Zentren experiMINT Bielefeld und Herford bieten in Zusammenarbeit mit Biologie hautnah kostenfreie Workshops für Schulen aus Bielefeld und Herford an. Insbesondere stehen Kurse für die Sek I (speziell: ab Klasse 8) und die Sek II im Fokus. Für Mitgliedsschulen von experiMINT können kurzfristig Termine realisiert werden.

Das Projekt verfolgt das Ziel, Schülerinnen und Schüler die Biologie hautnah erleben zu lassen. Dem Titel gerecht werden die verschiedenen Workshops dadurch, dass die Schülerinnen und Schüler handlungs- und motivationsorientierte Experimente selbstständig durchführen und dabei sowohl mit den zahlreichen Tieren des Projekts als auch mit der technischen Ausstattung hautnah in Kontakt kommen.
Im Mittelpunkt der Workshops stehen jeweils naturwissenschaftliche Fragestellungen und Phänomene, welche es von den Schülerinnen und Schülern in Forscherteams zu lösen gilt. Die Berufsorientierung erleben die Schülerinnen und Schüler zumeist innerhalb der Arbeitsphasen, in welchen sie mit verschiedenen naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen konfrontiert und auch über diese informiert werden. Begleitet werden sie sowohl von Mitarbeitern der Universität als auch durch angehende Lehrerkräfte.

Im Rahmen der Berufsorientierung bietet das Projekt zurzeit folgende Workshops an:

„Bionik –  die Natur als Vorbild“ (eintägig oder fünftägig buchbar)
An glatten Flächen klettern wie Spiderman? - Viele Geckos sind dazu in der Lage. Einige sind wahre Kletterkünstler und können selbst an glatten, senkrechten Gegenständen emporlaufen. Welche Prinzipien und Wirkungsweisen hinter diesem und weiteren spannenden Phänomen stecken, wird in diesem Workshop handlungsorientiert anhand von lebendigen Tieren, Präparaten und Modellversuchen untersucht. Die Schülerinnen und Schüler agieren während des Workshops als Bionik-Forscherteam und verfolgen das Ziel mit den gewonnenen Erkenntnissen ein innovatives Bionik-Produkt zu kreieren.

Zusätzlich zum deutschsprachigen Angebot ist er auch bilingual (Englisch - Deutsch) buchbar: Bi(o)lingual: Insects and Reptiles as Role Models

„Robotik – von der Natur zur Technik“ (eintägig oder fünftägig buchbar)
In diesem Workshop erhalten die TeilnehmerInnen vertiefte Einblicke in die spannende Welt der Robotik. Der Workshop geht der Frage nach, inwiefern Roboter mit ihren natürlichen Vorbildern konkurrieren können, wem sie nachempfunden sind und wieweit ihre Funktionen bereits optimiert sind. Dieser Workshop wird in Kooperation mit dem teutolab-robotik durchgeführt und bietet einen interdisziplinären Blick auf das Themengebiet der Robotik. Die Schülerinnen und Schüler verfolgen während des gesamten Workshops das Ziel, einen eigenen „perfekten“ Roboter zu entwerfen.

„Paracetamol – von der Idee zum Produkt“
Anhand des Schmerzmittels Paracetamol erhalten die Schülerinnen und Schüler in diesem Workshop einen Überblick über die Synthese, Analytik und Wirkungsweise von Arzneistoffen. In den Laboren wird Paracetamol zunächst selbst hergestellt und dessen Reinheit und Identität mit gängigen Methoden der Arzneistoffanalytik überprüft. Neben dem experimentellen Arbeiten erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die physiologischen Aspekte der Schmerzentstehung sowie der Schmerzmittelwirkungsweise und werden zum kritischen Urteilen über die Anwendung von Schmerzmitteln angeregt.

„Der Fotosynthese-Prozess – pflanzliches Vorbild der Energiegewinnung“
In diesem Tagesworkshop vollziehen die Schülerinnen und Schüler die Vorgänge der Fotosynthese nach, indem sie Experimente zu verschiedenen Aspekten der Fotosynthese selbständig durchführen. Nachdem die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen in den Experimenten ausgebaut haben, sollen sie den Fotosynthese-Prozess aus der Perspektive von Biologen, Chemiker sowie Biotechnologen unter die Lupe nehmen. Abschließend heißt es für die Schülerinnen und Schüler zu folgenden Zitat Stellung zu nehmen: „Die Fotosynthese wird trotzt aller Bemühungen […] weniger Vorbild, als Inspiration sein.“

„Sportmedizinische Arbeitsweisen“ (eintägig oder fünftägig buchbar)
Thematischer Schwerpunkt des Workshops ist die Skelettmuskulatur. Neben den biologischen Grundlagen des Aufbaus und der Funktion von Muskeln geht es darüber hinaus um diverse Faktoren, welche die Muskelaktivität und das Muskelwachstum entscheidend beeinflussen. Dabei erwerben die Teilnehmer das Wissen sowohl theoretisch als auch handlungsorientiert im Fitnessstudio der Universität. Sportmedizinische Messungen am eigenen Leib sollen sowohl das Interesse naturwissenschaftlich interessierter als auch sportlich begeisterter Schülerinnen und Schülern steigern.

Weitere Informationen zum Projekt und den Workshops finden Sie hier

Gerne können Sie Anfragen oder Buchungen aber auch direkt an die Projektmail biokolumbus@uni-bielefeld.desenden.

Weitere Infos

Anfragen oder Buchungen richten Sie bitte direkt an biokolumbus@uni-bielefeld.de